Mantrailing

Man-Tailing-Logo

Termine nach Absprache

Telefon: 0 54 22 / 95 99 79
Fax: 0 54 22 / 95 99 78
Mobil: 01 60 / 96 81 89 28
eMail: hundeschule_Imke-Peter@gmx.de


Der Begriff „Mantrailing“ spiegelt die Personensuche auf eine bestimmte Person wieder, es ist vergleichbar mit der Jagd mit Hunden auf Wild. Dabei ist aber das Opfer in dem Fall der Mensch.
Der Hund bekommt einen Geruch des zu suchenden Opfers geboten und muß die vermisste Person auffinden. Es spielt keine Rolle ob die Person sich im Wald oder Feld oder der Stadt verlaufen / verirrt hat. Ein trainierter Hund geht dem Individualgeruch dieser Person nach.

Ein großer Unterschied zu den sogenannten Flächensuchhunden ist, dass die „Trailer“ während der Suche permanent an einer langen Schleppleine sind und auch auf Beton / Asphalt / Pflaster arbeiten können, da sie sich an der Leine befinden.

Seit mittlerweile über sieben Jahre (seit 2004) arbeiten wir im Trailbereich und bilden Hunde für das „Mantrailing“ aus. Mehrere durch uns ausgebildete Hunde sind auch im Ernstfallbereich (Vermisstensuche) tätig. Für die Vermisstensuche zeigt sich immer mehr, dass eine Zusammenarbeit von Flächensuchhunden und Trailern den größten Erfolg bringen würde da jede Suchform ihre eigenen Vorteile hat und eine Kombination wäre optimal. Leider ist dies nicht immer gegeben.

Aus der Liebe zur langjährigen Jagdhundeausbildung ist die Leidenschaft für das Trailen entstanden, um den Jagdhunden eine sinnvolle Alternative für Ihre Arbeit zu geben, wenn sie nicht im Jagdeinsatz sind. Dabei hat sich gezeigt, dass solch eine Kombination möglich und auch sinnvoll ist. Es sind sehr viel Parallelen in der Nachsuchenarbeit und dem Trailen zu finden.

Aus dieser Leidenschaft hat sich im Laufe der Zeit in Melle-Oldendorf ein festes Team im Trailbereich entwickelt. Hieraus entstand das Mantrailingteam Melle mit einer eigenen Gruppe, die über die Hundeschule läuft.

Die Ausbildung im Trailbereich wird in der Hundeschule auf den Sport- und Beschäftigungsbereich bezogen, weiterhin arbeiten wir im sogenannten „Theratrailen“ schon sehr lange erfolgreich.

Bedeutsam ist bei jeglicher Ausbildung die Anpassung auf den Hund und seinen Besitzer, es gibt keinen vorgegebenen Ausbildungsweg, dieser wird stattdessen vom Team bestimmt. Hektik und verkehrter blinder Aktionismus, sowie eine zu große „Eile“ sind fehl am Platz und sollten vermieden werden.

Vom Prinzip her, kann jeder Hund, egal welche Rasse, trailen. Wichtig ist nur, dass er und sein Besitzer Spaß an der Nasenarbeit haben.


Auf der Suche nach dem Vermissten Ansetzen von Leines
Auf der Suche nach dem Vermissten       &       Ansetzen von Leines

Quergang mit Leines Suche im Baugebiet
Quergang mit Leines       &       Suche im Baugebiet

Vermisster in einem Teich Suche im Dunkeln mit Tequila
Vermisster im Teich       &       Suche im Dunkeln mit Tequila

Tristan auf der Suche Die Vermisste war mit den Pferd unterwegs - GEFUNDEN
Tristan auf der Suche       &       GEFUNDEN

Zu Spät :-)
Zu spät :-)

Seitenanfang